Gesuchsformular

 

Die Gesuchsteller werden im Anschluss an die Sitzung schriftlich über den Entscheid orientiert. Bewilligung und Ablehnung von Gesuchen erfolgen ohne Begründung. Sie stellen kein Qualitätsurteil dar.

Ihr Gesuch muss zwingend die nachstehenden Unterlagen enthalten:

  • Persönlicher Begleitbrief
  • Genaue Projektbeschreibung
  • Terminplan
  • Detaillierter Finanzierungsplan mit Ausgaben/Einnahmen
  • Liste mit Angaben zu allen angefragten Förderstellen mit Angaben der Zu- & Absagen
  • Die Gesuche sind auf dem Postweg einzureichen
  • Kontakt-Adresse, Telefonnummer und Mailadresse

Bei Gesuchen, die von Vermittlerpersonen oder professionellen Gesuchsverfassern eingereicht werden, müssen die verlangten Provisionsbeiträge offengelegt werden.

 

Weitere Vorgaben:

  • A4 Seiten, doppelseitig bedrucken, maximal 10 Seiten
  • leichtes, nicht laminiertes Papier verwenden
  • keine Präsentationsmappen, nur einfache Sichtmappen benutzen
  • keine Büro- oder Heftklammern verwenden
  • keine oder höchstens zwei Fotos, dafür – wenn vorhanden – Link auf eigene Webseite angeben
  • keine Publikationen, Kataloge, usw. beilegen

Gesuche, die nicht unseren Vorgaben entsprechen, werden unbeantwortet zurückgesandt.

 

Für zusätzliche Tipps zur Erstellung eines Fördergesuches verweisen wir zudem auf die nachstehende Website:
Das perfekte Gesuch (pdf-Download)