Bedingungen für Eingaben

Bedingungen für die Einreichung und Behandlung von Gesuchen

  1. Der Stiftungsrat hält seine Sitzungen in der Regel dreimal jährlich ab. Eingabefristen siehe Rubrik „Eingabefrist“.
  2. Der Eingang des Gesuchs wird per eMail bestätigt. Während der Gesuchsbearbeitung wird weder schriftlich noch mündlich kommuniziert.
  3. Bewilligung und Ablehnung von Gesuchen erfolgen ohne Begründung. Sie stellen kein Qualitätsurteil dar. Gesuche müssen einem Stiftungszweck zugeordnet werden können.
  4. Gesuche von Einzelpersonen wie auch Gesuche aus dem Ausland können mit Rücksicht auf die Stiftungsstatuten (siehe Rubrik „Zweck“) grundsätzlich nicht bewilligt werden.
  5. Die Anforderungen an ein einzureichendes Gesuch sind der Rubrik „Gesuchsformular“ zu entnehmen.
  6.  Gesuche um Deckung bereits eingegangener Verpflichtungen (Schulden) werden nicht entgegengenommen.